Wie wird power_m Perspektive Wiedereinstieg finanziert?

power_m ist ein öffentlich gefördertes Projekt, welches für das Jahr 2022 ausschließlich aus kommunalen Mitteln der Landeshauptstadt München finanziert wird. Die Landeshauptstadt setzt damit ein großes Zeichen der Gleichstellungspolitik. 

Der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft des Stadtrats hat beschlossen, das seit über 12 Jahren erfolgreiche Projekt für das Jahr 2022 mit einer Zwischenfinanzierung aus kommunalen Mitteln zu fördern. Bislang wurde das Projekt hauptsächlich aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. 

 

Standort München

Das Projekt power_m Perspektive Wiedereinstieg setzt am Standort München die Ziele des Bundesprogramms um. Als Projektverbund bietet power_m ein umfassendes Angebot zur Unterstützung des Wiedereinstiegs. power_m Perspektive Wiedereinstieg wird von der Landeshauptstadt München durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) des Referats für Arbeit und Wirtschaft durchgeführt, das rund 40% der finanziellen Mittel beisteuert und die Koordination vor Ort übernimmt.

"Mit power_m Perspektive Wiedereinstieg will das Referat für Arbeit und Wirtschaft das Potenzial der gut ausgebildeten und hoch motivierten Mütter an den Arbeitsmarkt zurückholen. Damit unterstützen wir zusätzlich die berufliche Gleichstellung und reduzieren das Risiko von Altersarmut für Frauen.
Ein anderer Teil des Projekts will berufstätige Frauen und Männer stärken, damit sie ihre Arbeit besser mit einer Pflegeverantwortung vereinbaren können."

Daniela Weidlich, Projektleitung power_m, Landeshauptstadt München

 

Mehr zum Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ).

Fördermittelgeber von 2009 bis 2015

power_m startete im Jahr 2009 als Teil des bundesweiten Modellprojektes "Perspektive Wiedereinstieg". 

Von Januar 2014 bis Juni 2015 finanzierte sich power_m aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration sowie aus dem Europäischen Sozialfonds.

Von Juli 2015 bis Dezember 2021 wurde power_m im Rahmen des ESF Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfond gefördert. 

Am Standort München wurde das Projekt power_m von der Landeshauptstadt München durch das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) des Referats für Arbeit und Wirtschaft durchgeführt, das rund 40 % der finanziellen Mittel beisteuerte und die Koordination vor Ort übernahm.

Gefördert durch